TRAPEZ: Transparente Pensionszukunft in Unternehmen

11.05.2021 15:00 17:00

Ort: Online

NESTORGOLD Vernetzungsdialog

Ziel des Projekts TRAPEZ ist es, geschlechtsspezifische Unterschiede bei den Pensionen zu reduzieren und die ökonomische Unabhängigkeit von Frauen im Alter zu sichern. Im Erwerbsleben liegt ein wichtiger Hebel zur Anhebung der Pension von Frauen. Daher wurde eine Toolbox für Betriebe entwickelt, die beim Online-Vernetzungsdialog vorgestellt wird. Weiters wird erörtert, was Ihr Unternehmen für die Absicherung der Pensionsansprüche von Frauen tun kann – und welche positiven Auswirkungen das für Ihren Betrieb selbst hat.
Dazu wird es auch Berichte aus der Praxis und Tipps zur Umsetzung geben.

Gerade die derzeitigen Herausforderungen im Kontext der Corona-Pandemie zeigen auf, wie wichtig es für Betriebe ist, vorausschauend in eine fördernde Beziehung zu ihren MitarbeiterInnen zu gehen. So können gemeinsam wichtige Entscheidungen in Bezug auf die Altersvorsorge getroffen werden, die vor allem für Frauen relevant sein können. Diese Führungsverantwortung, der Erhalt der Arbeitsfähigkeit und eine stabile Bindung aller Generationen an das Unternehmen werden auch in den NESTORGOLD Indikatoren thematisiert.

Beim Online-Vernetzungsdialog erwartet Sie Folgendes:

  • Inputs zu den Forschungsergebnissen zu Frauen und Pensionen
  • Praktische Tools für Ihr Unternehmen und gute Gründe für die Umsetzung
  • Erfahrungsaustausch aus der Praxis – Wie kann die TRAPEZ.Toolbox in Ihrem Unternehmen konkret genutzt werden?
  • Relevanz für den NESTORGOLD GÜTESIEGEL Prozess

Nähere Informationen zum EU-kofinanzierten Projekt TRAPEZ vom Bundeskanzleramt/Frauen in Kooperation mit Sozial- und Arbeitsministerium, WIFO, FORBA, ABZ*AUSTRIA und SORA: www.trapez-frauen-pensionen.at

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Anmeldungen sind bis 3. Mai 2021 an alexandra.werba@sozialministerium.at möglich.