Betriebsservice für Arbeit & Behinderung

Wissen - Single


WAGE-Unternehmensforum 2019

Ältere als Fachkräftepotential in einer sich wandelnden Arbeitswelt - Aufgaben und Werkzeuge für Führungskräfte

Fachkräftebedarf, digitale Transformation, Arbeitswelt 4.0 – die Arbeitswelt verändert sich mit hoher Geschwindigkeit. Mensch und Arbeitsbedingungen rücken in den Mittelpunkt und werfen Fragen auf.

Das AEC – ein weltweit anerkannter Hot Spot für Zukunftsforschung – bildete den Rahmen dieser Veranstaltung. Neben Key Notes von führenden ExpertInnen erhielten die TeilnehmerInnen in den Workshops handfeste Werkzeuge für die Praxis.

Das Programm:

Key Note
„Ich soll jetzt mit der Zeit gehen, oder was.... ?“ – Ältere ArbeitnehmerInnen in der Veränderung führen
Peter Tavolato, Generationen-Management Experte

Workshops

  • Digital Leadership – Was ist neu und was bleibt?
    Nicolas Stühlinger, Wonderwerk Consulting
  • Digitalisierung und psychische Gesundheit – Firmenkultur, Führungskräfte und Betriebsräte als Schlüsselrolle
    Veronika Jakl, Arbeitspsychologie Jakl
  • Captiv motion: neue Wege in der Arbeitsplatzanalyse
    Norbert Lechner, AUVA
  • Künstliche Intelligenz im Arbeitskontext
    Maria Pfeifer, Ars Electronica Futurelab

Peter Tavolato, Generationen-Management Experte, betitelte seine Key Note „Ich soll jetzt mit der Zeit gehen, oder was...?“ Unternehmen müssten sich die Unterschiede der Generationen zunutze machen, betonte er. Den Anwesenden gab Tavolato wertvolle Tipps. „Man muss Sensibilisierung der Mitarbeiter betreiben, indem man offen über die unterschiedlichen Eigenheiten der verschiedenen Generationen spricht“, sagte der Experte. Nur so könne man Verständnis für ältere Kollegen generieren, auch, wenn diese körperlich abbauen.

Im Workshop „Digital Leadership“ beleuchtete Nicolas Stühlinger von Wonderwerk Consulting, wie die Digitalisierung Mensch, Arbeit und Technologie verändert. Fazit: Führungskräfte müssen auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen und die Menschen wollen sich Arbeits- und Freizeit selbstbestimmt einteilen.

Dass sich die Digitalisierung auch auf die psychische Gesundheit auswirkt, betonte die Arbeitspsychologin Veronika Jakl. Beim Vermeiden von „Digi-Stress“ spielen ihrer Meinung nach Firmenkultur, Führungskräfte und Betriebsräte eine Schlüsselrolle.

Norbert Lechner von der AUVA stellte das System Captiv Motion vor. Es ermöglicht Arbeitsplatz- und Bewegungsanalyse mittels Sensoren zur alternsgerechten Einrichtung von Arbeitsplätzen.

Welche Chancen und Risiken künstliche Intelligenz birgt und wie ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt aussehen, war Thema im Workshop von Maria Pfeiffer und Katharina Hof vom Ars Electronica Futurelab.

Die Veranstaltungsdokumentation steht für Sie zum Download bereit:

WAGE-Unternehmensforum 2019 - Einladung
WAGE-Unternehmensforum 2019 - Input Tavolato
WAGE-Unternehmensforum 2019 - Input Stühlinger
WAGE-Unternehmensforum 2019 - Input Lechner
WAGE-Unternehmensforum 2019 - Input Jakl
WAGE-Unternehmensforum 2019 - Workshop Pfeifer
WAGE-Unternehmensforum 2019 - Fotoprotokoll

 

 

 

Kategorie: Blog WAGE Veranstaltungen

Betriebsservice

con|tour gmbh, Gruberstraße 63, 4020 Linz
Telefon: +43 (0)732 772720 - 20, Fax DW 30
info@betriebsservice.info